Seite wählen

Clubstation des Ortsverband Hilden, DOK RØ4.

BIO:

DLØHIL ist eine der beiden Clubstationen des Ortsverband Hilden mit dem DOK R04.

DLØHIL wurde am 17. Juni 2005 genehmigt und wird für besondere Anlässe wie „Trainingswettbewerb“, Stadtfeste und sonstige „Special Events“  aktiviert.

Verantwortlich für dieses Clubcall ist Hans Werner, DG2EM

Seit dem 05.04.2020 ist DL0HIL auch als Konferenzserver über Echolink unter „DL0HIL-L“ zu erreichen.


Info vom 13.09.2020

derzeit sind Verbindungsabrüche aufgrund einer instabilen Internetverbindung möglich. Die Telekom arbeitet bereits an einer Lösung (neues Kabel durch den Bautrupp). Die Ausführung kann aber noch etwas dauern.

Die Nodenummer lautet: #496688. Darüber kann man DL0HIL-L auch aus dem Brandmeisternetz erreichen. Entweder über das DMR-Ralais Köln, das DMR Gateway in Hamburg DL0NDR-L über die Talkgroup 26221 oder über DB0HHH-R.

Zusätzlich ist der Konferenzserver über ein Gateway mit der OV-Frequenz 430.300 MHz gekoppelt. So ist die Möglichkeit geschaffen worden, dass EchoLinkverbindungen auch über die OV-Frequenz stattfinden können. Ein besonderer Vorteil hierbei ist es, dass OM´s die sich in Urlaub befinden, mit einfachen Mitteln weiterhin Kontakt zum heimatlichen OV halten können.

Mittels Eingabe von DTMF Tönen auf 430.300 MHz besteht zusätzlich die Möglichkeit Verbindungen in das EchoLink Netz aufzubauen, bzw. durch Eingabe der Nodenummern gezielt Stationen zu erreichen. Um eine Station im EchoLink Netz zu erreichen betätigt man die PTT-Taste und gibt über die Tastatur die Nodenummer der Gegenstation ein (Bsp. 169520 für dg1ead), falls die Station online ist, wird eine Verbindung aufgebaut, andernfalls kommt der Hinweis, dass die Station entweder gerade offline oder besetzt ist (busy).

Folgende Stationen sind mittels DTMF über Shortconnects zu erreichen (Eingabe der Zahlen ohne vorangestellte Raute):

  • 80  = HH-Lohbrügge DBØHHH-R
  • 90  = Pegasus Gateway DBØBZA-R
  • 97  = DB0LBH-R Relais Deditzhöhe (bei Leipzig), Notfunkfähig
  • 98  = DL9EBG, Manuel Gera von D22
  • 99  = DG1EAD, Dieter
  • 100 = EchoTest Server

Das Trennen der Verbindung erfolgt durch Eingabe der Raute (#). Wird die Raute zweimal hintereinander eingegeben, werden ALLE bestehenden Verbindungen getrennt.

Den Echotestserver kann man sehr gut dafür nutzen um seine eigene Modulation auf dem Echolink Einstieg zu testen.
Nach dem Testen das Trennen mittels # bitte nicht vergessen.

Eine Abfrage welche Stationen aktuell mit dem Server verbunden sind erfolgt durch Eingabe der Ziffern 08

DLØHIL-L strahlt zur jeder vollen Stunde eine CW-Kennung als Bake ab.

Logbuchauszug DLØHIL

Die Daten werden von QRZ.COM übernommen. Das Loggen erfolgt entweder automatisch während des Betriebs, oder es wird zu einem späteren Zeitpunkt das Logbuch als ADIF Datei bei QRZ.COM hochgeladen.

Zur Werkzeugleiste springen