Seit längerem planten Günter, DC0EV und ich Dieter, DG1EAD, Empfangstests von DBØKO an meinem Standort durchzuführen. Am 10.08.2019 war es dann endlich so weit.

Günter brachte dafür das notwendige Equipment wie SAT-Receiver und Antennen mit und direkt nachdem Günter hier war, haben wir damit begonnen die Testanlage aufzubauen.

Zuerst musste das Dachflächenfenster ausgebaut werden, das stellte kein Problem dar, die beiden Sperrzapfen rechts und links reingedrückt und schon konnte der Flügel über die Gleitschiene ausgehoben werden.

Ruckzuck war die Yagi Antenne (23Element) an einem Stück Mast montiert und zeigte Richtung Frechen. Die Richtung hatte ich im Vorfeld schon mittels Google Earth ermittelt.

Der erste Versuch war leider ohne Erfolg, zu sehen war nichts, das SAT Messgerät zeigte nichts an.

Also musste ein Vorverstärker zum Einsatz kommen und der brachte dann auch den gewünschten Erfolg, VV dran, Antenne ausrichten, Signal vorhanden.

Als nächstes kam dann eine Flachantenne zum Einsatz, das Ergebnis war jedoch ernüchternd so dass die bessere Wahl die Yagi war.

Ich habe die Gelegenheit direkt genutzt, in meinem Antennenmessgerät den Kanal von DBØKO zu speichern, so dass ich die Frequenz zukünftig direkt auf Abruf habe.

Vy 73 de Dieter

An dieser Stelle nochmals Danke an Günter, durch seine Vorbereitungen gestaltete sich das ganze hier als

„plug and play“ und nicht „plug and pray“ Aktion

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Zwischenzeit hatte Günter schon die Geräte aufgebaut und in Betrieb genommen.

 

 

Zur Werkzeugleiste springen